Slider

Mittwoch, 5. April 2017

KTM Teststrecke rund um das Fort

Heute morgen geht es mir wieder etwas im Bauch ruch, aber nach ein paar Tropfen Medizin versuchen wir trotzdem die KTM Teststrecke hier zu fahren. Da soll alles mögliche dabei sein, Christoph ist sie wohl schon 4x mal gefahren. Also gehts gemütlich nach dem Frühstück los, 100km sollen es heute Offroad werden, na das machen wir doch mit links.

Raus aus dem Fort, Wetter wie immer bombe
Aller paar Meter ändert sich das Terrian, öfters als so schon. Wir haben aber ein schönes Tempo und es bleibt dabei noch Zeit um nach rechts und links mal zu schauen.
Ui, ein wenig technisch wird es heute ab und an auch, das freut mich






Hier gehts schön bergab und die Schiefer liegen in Fahrtrichtung. Da freut sich der Reifen bestimmt. Luftdruck hab ich ganz gut gewält, da hat der Dessert sogar mal Grip.  Harte Durchschläge durch Steine zähle ich heute nur 2. Das hält er doch locker aus.

Nach ganzen 15km müssen wir erst mal pause machen und ein Tee trinken
Jo, schönes Stück
Vor allem geniesen wir aber den Blick aufs Meer, es rauscht schön und es gehen ordentlich Wellen. Leute laufen am Strand entlang, sie sind viel kleiner als die Wellen. Also eher Riesenwellen.
Dann kommt ein Auto mit einem Fahrer und 3 Frauen vorbei, ich sag zu Christoph: Die waren gerade einkaufen. Christoph meint darauf hin, er hat gerade 3 Frauen gekauft. So ist das hier
Dann gehts weiter, ein stück zurück
Wieder diese schöne steile Stelle, dies mal aber bergauf.
Christoph hat so seine Mühen, da fehlen ihm wohl die Trailskills. Ich fahre hier mit einem lachen drüber. Er lacht mich dafür auf den Sandstraßen aus. Das sind so Detailskills :-D

Dann fahren wir eigentlich die ganze Zeit am Meer entlang
Huhu
Bis auf paar kleine Wege ins Landesinnere

Wegen Steilküste. Immer diese Kameltreiber

Und noch einer


Da gehts jetzt runter
Nur ein wenig steil, egal wir nehmen alles :-D


Und da finden wir unsren Spielplatz Nummer 1
Sanddünen am Strand, nichts wie hin. Auch wenn unsre Stollen schon ordentlich gelitten haben kitzeln wir das letzte bissel Vortrieb aus ihnen heraus.



Gerade am Sand entlang ist kein Ding, direkt ins Nasse Meer will ich nicht fahren. Zu viel Salz für die arme KTM
Ein wenig muss sie dann doch da durch, nicht im direkten Wasser gehts schon. Wir könnten ja im Fort alles abspülen,  nur da gibt es auch nur Salzwasser aus dem Hahn
Na schauen wir uns mal die Dünen hier an, mal sehr hart und mal sehr weich. Leider nicht genau gekennzeichnet wie es sich damit verhält. Ein wenig sind wir wohl schon aus der Übung nach dem ganzen Teer.

Aber nach einer weile gehts schon wieder. 2.Gang und Vollgas, anders Spurt der Michelin Dessert sowieso nicht im Sand



Da will noch einer die erste kleine Düne probieren
Geht
Die paar leute hier am Strand denken bestimmt auch die haben ein an der Waffel. Wir sind ja auch nicht gerade leise mit Vollgasfahrten :-D

Naja als wir die Dünen ein paar Meter verschoben haben fahren wir weiter
Ein kleines Stück Verbindungsetappe
Und dann wieder Schotter
Leichter, schneller Schotter. So kommen wir vorwärts. Da gehts ja gleich schon in den Pool
Oh, hier noch das eigentlich Fort, was zerstört ist und nur noch eine Rouine.
Schau mal, davor noch ein kleiner Spielplatz Nummer 2, da fahren wir mal noch eben rein

Ich hab schon Bilder von hier gesehen, da sah das alles größer aus, hmm. So ne richtige Herrausforderung können wir hier nicht finden. Aber wir sind im Moment wohl auch sehr verwöhnt
Also schauen wir mal noch die alte Festung an, ja also rein fahren heißt das dann wohl

Nicht viel los hier und alles kaputt
Also wieder raus
Nee, wir müssen noch mal rein, da gehts auch noch lang. Ich fahre vor und denke mir schon wie Christoph sich gleich freuen wird
Eine schöne lange schmale Passage.

Ich glaub Christoph denkt schon über eine kleine Trail Maschine nach
Dann gehts ab ins eigene Fort, fix ein happen gegessen
Und ab in den Pool
Ende
Außer Sonne, die gibts hier ohne Ende :-D
War ein Spaßiger Tag

Heutige Strecke 100km