Slider

Samstag, 4. März 2017

Ab auf die Fähre

Endlich ist das Wetter ein wenig besser geworden. Immer mal hört es kurz auf zu regnen und einer geht abwechselnd raus und fängt an zu entladen und sich umzuziehen.


Schließlich sind wir nach einer letzten großen abschließenden Dusche abfahrbereit.



Die ersten 30km so ganz voll bepackt laufen ganz gut. Ich weis zwar nicht warum die Navihalterung so leichtgängig ist, aber die kann ich bei Gelegenheit etwas nachziehen. Die 6 Roadbook LEDs leuchten mir fröhlich ins Gesicht, da kein Papier eingelegt ist, auch suboptimal, aber da es gerade Tag ist nicht weiter schlimm.
Viel toller sind die neuen, voll aufgepumpten und somit harten Michelin Dessert Reifen auf nasser Straße. Da. In ich doch mal über das ABS ganz dankbar...klack klack klack....Dazu die zu weiche Federung, okay hätte man vorher schon mal ein wenig zu drehen können die Dämpfer :) wird noch erledigt, schwingt so schön nach im Moment.

Nach dem warten beim Checkin


können wir als Motorradfahrer direkt an allen vorbei und werden 2.5h vor Abfahrt direkt in die Fähre
gelotst. Ist schon schön mit dem Motorrad an den langen wartenden Autoschlangen vorbei fahren zu können.


Das Wetter hat mit teilweise Sonne gut durchgehalten, auch wenn jetzt da hinten schon wieder Regen kommt.
Bei uns gibt's jetzt erst mal was zu essen und dann geht's ab ins Bett, war eine lange Nacht.


Der Pool hat leider wie immer geschlossen :/


Marrokanische Kinder sind auch nett, es wird so lange gekampelt bis einer am Boden liegt und dann treten alle drauf ein ohne das es einen stört Oo

—--Artikel wurde auf meinem iPhone erstellt