Slider

Montag, 27. März 2017

Auf in den Süden über das Riff Gebirge

Christoph ist wie immer als erstes Abfahrbereit

Aber wir 2 müssen erst mal schauen, wie wir uns so auf dem bike verteilen. Ein Test zu hause gans wegen Winter nicht. Aber es klappt ganz gut. Hier und da könnte man noch paar sachen optimieren, aber die fuhre rollt.

Entlang der Küste zu Nador
Das Fahrwerk komplett auf Maximal Last eingestellt, welche wir natürlich locker sprengen um ca. 20kg geht es heute recht schnell voran, meinen meine Mitfahrer. Ich hab noch das große Mapping eingestellt und die Federung tut ihr übriges. Wir liegen wie ein dickes Schiff auf der Straße und die Michelin Desert Reifen fahren eher wie Straßenreifen so voll beladen


Fotos macht diese Woche Svenja

Da bekommt man mal welche aus einem anderen Blickwinkel

Zum Mittag gibts eine lecker Pizza, der Käse schmeckt hier herrlich


Nicht so einfach mit dem anziehen, aber das wird schon noch



Am Nachmittag erreichen wir das Riffgebirge und fahren auch kleinere Straßen, landschaftlich echt ein hingucker




Wie das letzte mal schon, verzettel ich mich ein wenig mit der Zeit hier im Riffgebirge und wir fahren etwas im dunklen zu einem Hotel. Das mir das wieder passiert hier tztztz

Wir sind alle 3 glücklich über dieses Schild, es war ein langer Tag.
Die bikes können wir aus dem Zimmer beobachten. Wir gehen noch etwas essen und schlafen recht schnell ein.



Heutige Strecke 353km